Vorschaubild Bild-Wörter-Geschichten entwickeln
Unterrichtsbaustein

Bild-Wörter-Geschichten entwickeln

Ein Geschenk für die neuen 1. Klassen? Hier erstellen Viertklässler Bild-Wörter-Geschichten für die neuen Erstklässler.

Angelika Freith
Lisa-Maria Schuck
Logo_BSB
27. August 2019
27.08.2019

Einstieg

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler schreiben eine Geschichte mit Hilfe eines Textverarbeitungsprogramms am Computer. Sie ersetzen dabei die Nomen durch passende Bilder.

Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler können einen Text formatieren und binden ClipArts in Textverarbeitungsprogramme ein. Sie schreiben für sich und andere kreative Texte.

Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Entwickeln und Produzieren
  • Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen
  • Medien analysieren und bewerten
Medienausstattung

1:2 PC

Details

Informationen zum Unterrichtsgegenstand

Eine Bild-Wort-Geschichte ist ein Text, in dem zahlreiche Nomen gegen Bilder (Vignetten) ersetzt wurden. Diese Textform fordert bereits Schulanfänger heraus, eine Geschichte durchgängig mitzuverfolgen und mitzulesen. Durch das Benennen der Bilder im Text lernen die Erstklässler spielerisch, aktiv und selbsterklärend den Lesevorgang kennen.

Beschreibung des Unterrichtsbausteins

Als erstes stellt die Lehrkraft den Schülerinnen und Schülern ein Bilder-Lese-Buch vor, in welchem einige Namenwörter durch Bilder ersetzt werden (z. B. Bücher von der LESEMAUS "Das große Buch zum Lesenlernen"). Nun werden Themen gesammelt, die für Erstklässler interessant sind. In den nächsten zwei Unterrichtsstunden schreiben die Schülerinnen und Schüler ihre Geschichte in ihr Heft. Diese wird dann von der Lehrkraft eingesammelt und korrigiert. In der darauf folgenden Stunde tippen sie ihren Text vorerst vollständig in einem Textverarbeitungsprogramm ab und formatieren ihn. Der Text wird kopiert, sodass eine Lösungskopie vorhanden ist. Somit hat man einen Original- und einen Lösungstext. Im nächsten Schritt wird den Schülerinnen und Schülern gezeigt, wie sie passende „ClipArts“ finden und diese in ihren Text einfügen können. Anschließend tauschen sie die entsprechenden Nomen gegen ein aussagekräftiges Bild aus. Die Texte werden gedruckt und zu einem Geschichtenheft gebunden.

Bildungsplanbezug

Die Schülerinnen und Schüler machen sich erste Gedanken über den Adressaten und die Schreibabsicht. Dabei kennen und nutzen sie bei Bedarf Verfahren der Ideenfindung (z.B. Clustering). Sie schreiben für sich und andere kreative Texte.

Hinweise & Links

Hier sind keine weiteren Einträge vorhanden.