Vorschaubild Brieffreundschaft 2.0 - Teddy on Tour
Unterrichtsbaustein

Brieffreundschaft 2.0 - Teddy on Tour

Kennen Sie die „Briefe von Felix“? Diese Art des kulturellen Austausches kann man ganz einfach mit der Klasse in eTwinning nachstellen.

Zolltan Farkas
15. November 2018
15.11.2018

1. Einstieg

Ziele

Die Schüler arbeiten mit „echten“ Texten und lernen die Kultur des Partnerlandes aus erster Hand kennen.

Fachkompetenzen

Bildungsplan Stadtteilschule Jahrgangsstufe 5-11 (2011):
Leseverstehen (S. 14), Schreiben (S. 14), Sprachliche Mittel (S. 14), Interkulturelle Kompetenzen (S. 14), Umgang mit Texten (S. 14)

Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Interagieren
  • Teilen
  • Weiterverarbeiten und Integrieren
Medienausstattung

Nutzung privater Endgeräte oder Computerraum

2. Details

Informationen zum Unterrichtsgegenstand

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit ihrer Kultur auseinander und teilen ihre Erkenntnisse mit anderen. Sie verfassen dabei eigene Texte und nehmen Fotos auf, welche dann wiederum digital weitergegeben werden. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten somit an realen Inhalten und kommen zu echten Spracherfahrungen mit den Partnerklassen.

Beschreibung des Unterrichtsbausteins

Dieser Vorschlag lehnt an das etwinning Kit "Culture in a Box" an. Die Schülerinnen und Schüler tragen Informationen zu ihrer Lebenswelt zusammen und stellen diese auf Englisch dar - die Partner machen dasselbe zu ihrem Leben in ihrem Wohnort. Die Partnerklasse muss nicht notwendigerweise aus einem englischsprachigen Land stammen. Dafür wird ein Kuscheltier an die Partnerklasse geschickt - selbige schickt auch ein Kuscheltier an die eigene Klasse. Dieses Tier wird dann reihum an die Schüler ausgegeben und mit an Orte genommen, an denen sich der/die Schülerin oder Schüler gerne aufhält, oder, die der Schüler gerne vorstellen möchte. Hier wird ein Foto mit dem Tier aufgenommen - ob die Kinder sich dabei mit ablichten ist den Eltern überlassen. Die Kinder verfassen dann in der jeweiligen Zielsprache Beschreibungen dieser Orte oder Tätigkeiten und schicken diese mit dem Foto zur Partnerklasse. So entsteht ein lebendiges Bild der Lebenswelt der teilnehmenden Klassen. Bestenfalls tauschen sich die Schülerinnen und Schüler danach noch per Mail mit ihrer Partnerklasse aus und stellen Nachfragen.

Bildungsplanbezug

Es ist laut Bildungsplan Stadtteilschule Englisch (2011) ab Ende Jahrgang 6 vorgegeben, dass die Schülerinnen und Schüler das Zielsprachenland Großbritannien mit der eigenen Lebenswelt vergleichen lernen (S. 44). Ebenso sollen die sie Interesse für andere Denk- und Lebensweisen entwickeln (S. 44). Auch ist es ausdrücklich erwünscht, ggf. durch „persönliche Kontakte“ (S. 44) interkulturelle Erfahrungen zu machen.

Möglichkeiten der Differenzierung / Individualisierung

Die Differenzierung ergibt sich automatisch aus den Sprachmöglichkeiten der Kinder. Auch viele Kinder mit erhöhtem Förderbedarf können Fotos von sich kurz kommentieren. Da dieses Projekt auch „neben“ dem regulären Unterricht stattfinden kann, können sich die Schüler auch die nötige Zeit nehmen und haben keinen Termindruck.

3. Hinweise & Links

Hier sind keine weiteren Einträge vorhanden.