Vorschaubild Die Welt erkunden mit GeoGuessr
Unterrichtsbaustein

Die Welt erkunden mit GeoGuessr

Schülerinnen und Schüler lokalisieren zufällig gewählte Startpunkte in Google Streetview auf einer nebenstehenden Karte.

Sören - Kristian Berger
Logo_BSB
15. Dezember 2018
15.12.2018

Einstieg

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler navigieren per Google Streetview, orientieren sich im virtuellen Raum und markieren möglichst genau ihren aktuellen Standort auf einer Karte.

Fachkompetenzen

Kompetenzbereich "Orientierung im Raum". Die Schülerinnen und Schüler lesen topografische, physische, thematische und andere alltagsübliche Karten,Textsorten. Die Schülerinnen und Schüler bestimmen und beschreiben mithilfe einer Karte und anderer Orientierungshilfen (z. B. GPS-Gerät) ihren Standort im Realraum.

Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen
  • Digitale Werkzeuge und Medien zum Lernen, Arbeiten und Problemlösen nutzen
Medienausstattung

1:1 BYOD, 1:2 Tablets, Computerraum oder nur ein SmartBoard

Details

Informationen zum Unterrichtsgegenstand

GeoGuessr greift auf die Daten von Google Streetview zu. Per Zufall wird man an einem beliebigen Punkt auf der Welt platziert und kann sich entlang der Straßen frei bewegen. Ziel ist es nun, seinen eigenen Standpunkt möglichst genau zu bestimmen, indem man im Raum nach Hinweisen auf den eigenen Aufenthaltspunkt sucht. Zum Beispiel können Straßenschilder, die Sprache auf Werbetafeln, die Architektur, die Landschaft, Automarken, der Aufbau von Städten, die Farbe der Fahrbahnmakierungen uvam. Hinweise auf den eigenen Standpunkt bieten. Auf einer nebenstehenden Weltkarte soll der eigene Standpunkt möglichst genau lokalisiert werden. Durch die Auflösung am Ende einer Spielrunde wird die Entfernung zwischen dem vermuteten und tatsächlichem Aufenthaltspunkt angegeben. Ziel sollte es sein, möglichst wenige Kilometer Abstand zwischen diesen beiden Punkten zu erreichen.

Beschreibung des Unterrichtsbausteins

Das Spiel kann zentral über das SmartBoard / den Beamer mit der gesamten Klasse eingeteilt in zwei Teams gespielt werden. Genaues Beobachtungen, logisches Denken und eine geographische Spurensuche im Raum nach Hinweisen auf den eigenen Aufenthaltspunkt helfen, den eigenen Standort begründet zu lokalisieren und fördern eine bewusste Raumwahrnehmung. Beim Einsatz dieses Spiels werden unterschiedliche Kartenkompetenzen benötigt und nebenbei das Orientierungswissen gefördert. Eine kurze Reflexion nach erfolgter Lokalisierung macht verschiedene Strategien und die jeweils individuelle Vorgehensweise der Gruppen deutlich. Im Sinne der Schüleraktivierung sollten die Schülerinnen und Schüler, die nicht am PC bzw. SmartBoard mit der Lokalisierung des eigenen Standortes beschäftigt sind, parallel im Atlas nach potenziellen Aufenthaltsorten suchen oder aber an anderen Endgeräten durch eine gezielte Internetrecherche die eigene Gruppe unterstützen und auf diese Art und Weise den eigenen vermuteten Standpunkt verifizieren. Eine zeitliche Beschränkung auf wenige Minuten pro Runde macht Sinn. Die Gruppen sollten abwechselnd spielen.

Bildungsplanbezug

Der Kompetenzbereich "Orientierung im Raum" umfasst Fähigkeiten und Fertigkeiten sich mittels topographischen Wissens auf lokaler, regionaler und globaler Ebene zu orientieren, diese zu gliedern und zu reflektieren. Der Einsatz dieses Spiels fördert dabei spielerisch alle Teilkompetenzen dieser fachlichen Kompetenz: O1 … räumliche Orientierungsraster zu nutzen. O2 … geographische Objekte und Sachverhalte in räumliche Ordnungssysteme einzuordnen. O3 … mit Karten umzugehen. O4 … sich in Realräumen zu orientieren. O5 … über Raumwahrnehmungen und Raumkonstruktionen zu reflektieren. Die inhaltliche Anbindung an den Unterricht kann sehr flexibel geschehen. Sei es über die Einschränkung des Spiels auf europäische Länder, die Merkmale einzelner Vegetationszonen oder die bewusste Betrachtung unterschiedlicher Städtemerkmale. Die Einsatzmöglichkeiten sind thematisch und bezüglich des didaktischen Ortes vielfältig gestaltbar.

Möglichkeiten der Differenzierung / Individualisierung

Einsatz von Atlanten oder mobilen Endgeräten zur vertieften Recherche. Differenzierung über die Zeitgabe oder Einschränkung durch die Beobachtung spezifischer fachlicher Inhalte ist möglich.

Hinweise & Links

Hinweise

Zunächst kann eine Einschränkung der darzustellenden Gebiete durchgeführt werden (nur europäische Länder, US -Städte etc.) Es sollte im Single Player Modus gespielt werden. Der Challenge Modus bietet sich an, wenn einzelne SuS oder SuS gegen die Geographielehrkraft (z.B. in der Freizeit) gegeneinander antreten wollen.