Vorschaubild Hacer un vídeo tutorial
Unterrichtsbaustein

Hacer un vídeo tutorial

Grammatik mal anders - Schüler erstellen Erklärvideos.

Christian Thiede
Kerstin Boveland
Logo_BSB
12. September 2018
12.09.2018

Einstieg

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler ...
... erstellen ein Erklärvideo und setzen sich intensiv mit dem Lernstoff auseinander.
... erweitern gleichzeitig ihre digitalen Kompetenzen und werden vom Medienkonsumenten zum Medienproduzenten.
... können ein komplexes Thema vereinfachen und dabei die Richtigkeit der gemachten Aussagen reflektieren.
... reflektieren die eigenen Erfahrungen und Fähigkeiten, das Verstehen und Lernen durch Erklären und die Erarbeitung neuer Themen, bzw. deren Vertiefungen.

Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler äußern sich klar und weitgehend flüssig zu einem persönlich interessierenden Thema oder zu einem Gegenstand
des Unterrichts und stellen auch komplexere Sachverhalte dar, wenn sie Gelegenheit hatten, sich vorzubereiten und dabei Hilfsmittel zu verwenden.

Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Entwickeln und Produzieren
  • Weiterverarbeiten und Integrieren
  • Rechtliche Vorgaben beachten
Medienausstattung

1:4/5 BYOD, 1:4/5 Tablets, 1:4/5 Smartboard, 1:4/5 Digitalkamera

Details

Informationen zum Unterrichtsgegenstand

Erklärvideos sind für fast alle Schülerinnen und Schüler nicht unbekannt. Auf "YouTube" sind Erklärvideos zu sämtlichen Themen zu finden. Die Qualität dieser Erklärvideos schwankt dabei hinsichtlich der technischen Umsetzung und fachlichen Korrektheit sehr. Es ist davon auszugehen, dass die Schülerinnen und Schüler diese Erklärvideos bisher meist als Konsumenten genutzt haben. Die passive Nutzung soll anhand dieses Unterrichtsbausteins in eine reflektierte und produktive Mediennutzung umgewandelt werden. Ebenso können neben den rein fachlichen Kompetenzen, auch Grundkenntnisse über Urheberrecht und das Veröffentlichen von Materialien im Internet thematisiert werden.

Beschreibung des Unterrichtsbausteins

Notwendiges Vorwissen:
Technisches Vorwissen: Die Schülerinnen und Schüler benötigen grundsätzlich kein technisches Vorwissen. Die Wahl des Aufnahmemediums kann nach persönlichen Präferenzen vorgenommen werden. Im Falle einer Sammlung der Schülerergebnisse auf "YouTube", empfiehlt es sich, dass die Lehrkraft einen "YouTube-Kanal" erstellt und dort die Erklärvideos der Schülerinnen und Schüler hochlädt.
Inhaltliches Vorwissen: Die Erstellung von Erklärvideos bietet sich vor allem zur Festigung von Unterrichtsinhalten an. Schülerinnen und Schüler sollten daher den Inhalt der Erklärvideos bereits im Unterricht behandelt haben. Andererseits ist die Erstellung eines Erklärvideos zu einem bisher unbekannten Unterrichtsinhalts selbstverständlich auch möglich. Der Vorbereitungsaufwand ist für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkraft äußerst gering.
Didaktische und methodische Hinweise: Die Arbeit mit Erklärvideos bietet sich für die Vertiefung mit einem Teilthema des Unterrichts an, da die Schülerinnen und Schüler sich auf inhaltlicher Ebene fundiert mit Themen des Unterrichts auseinandersetzen. Die inhaltliche Arbeit erfordert es, dass die Schülerinnen und Schüler ein komplexes Thema so vereinfachen, dass es nicht nur inhaltlich verständlich ist, sondern und passend strukturiert und visualisiert ist. Bei sehr komplexen Themen bietet es sich an, dass die Schülerinnen und Schüler vor der eigentlichen Erstellung des Erklärvideos eine Mindmap zum Thema erstellen. Die Erstellung von Erklärvideos bietet sich vor allem in Form von Gruppenarbeiten an. Die Gruppen sollten hierbei grundsätzlich klein gehalten werden. Ebenso ist es zielführend einen Orientierungsrahmen für die Dauer des Erklärvideos zu geben (z. B. 1-2 Minuten).

Bildungsplanbezug

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten bei der Erstellung der Erklärvideos in fast allen Bereichen der funktionalen kommunikativen Kompetenzen. Vor allem die Verfügung von sprachlichen Mitteln im Bereich der Grammatik und Wortschatz sowie Aussprache und Intonation rücken in den Fokus (vgl. Bildungsplan gymnasiale Oberstufe. Neuere Fremdsprachen. 2009. S. 11). Ebenso natürlich die methodische Kompetenz im Bereich des Umgangs mit der Videoproduktion zur Vertiefung der Grammatikarbeit (ebd.).

Möglichkeiten der Differenzierung / Individualisierung

Die Möglichkeiten der Differenzierung und Individualisierung sind weitreichend. Die Erklärvideos selbst bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, je nach den eigenen sprachlichen Möglichkeiten ihre Erklärvideos zu erstellen. So zeigt sich bei der Arbeit mit Erklärvideos, dass auch eher leistungsschwache Schülerinnen und Schüler zu einem (auch für sie) motivierenden Arbeitsergebnis kommen. Ebenso haben leistungsstarke Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Arbeitsergebnisse so aufzubauen, dass ihre Kompetenzen sichtbar werden. Die Wahl des Themas für das Erklärvideo bietet den Schülerinnen und Schülern eine eigenständige Schwerpunktsetzung für die Unterrichtsarbeit.

Hinweise & Links

Hier sind keine weiteren Einträge vorhanden.