Vorschaubild pH-Werte starker und schwacher Säuren und Basen
Unterrichtsbaustein

pH-Werte starker und schwacher Säuren und Basen

In diesem Baustein werden Animationen zu Erklärung der pH-Werte starker und schwacher Säuren genutzt.

Jan Ruppe
Logo_BSB
2. Juli 2019
02.07.2019

Einstieg

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Animationen und Grafiken zur Erklärung der pH-Werte starker und schwacher Säuren und Basen, erschließen die Grundlagen zur Berechnung dieser und unterscheiden starke und schwache Säuren und Basen.

Fachkompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler wenden geeignete Modelle zur Beschreibung und Erklärung chemischer Sachverhalte an (Fachmethoden),nutzen den Computer zum Messen, zur Modellbildung, zur Berechnung oder zur Simulation (Fachmethoden). Sie wenden mathematische Verfahren und Hilfsmittel zur Lösung exemplarischer chemischer Aufgaben an (Fachmethoden), strukturieren erworbenes Wissen über Säuren und Basen und deren Protolysen auf Grundlage des Donator-Akzeptor-Prinzips.

Kompetenzen in der digitalen Welt
  • Auswerten und Bewerten
  • Weiterverarbeiten und Integrieren
Medienausstattung

1x Tablet oder 1x Smartphone oder 1x Laptop pro Partnergruppe (1:2)

Details

Informationen zum Unterrichtsgegenstand

Die Unterscheidung von Säuren und Basen, die Berechnung von pH-Werten und der Rückschluss auf die Konzentrationen der Säuren und Basen ermöglichen Chemikern Vorhersagen über den Ablauf von Protolysereaktionen. Ferner können Erkenntnisse mittels Neutralisationsanalysen auf Grundlage der Bestimmung von pH-Werten, Volumina und Konzentrationen der beteiligten sauren und alkalischen Lösungen gewonnen werden. Daher ist der in diesem Baustein behandelte Unterrichtsgegenstand auch für die schriftliche Abiturprüfung von Bedeutung.

Beschreibung des Unterrichtsbausteins

Den Schülerinnen und Schülern fällt es meist besonders schwer, mathematische Zusammenhänge im chemischen Kontext anzuwenden und komplexe Prozesse zu durchdringen, was ein hohes Maß an Abstraktionsvermögen erfordert. Die im Unterrichtsbaustein verwendeten Animationen unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei. Gleichzeitig wird durch das Präsentieren der verschiedenen Maßlösungen gleicher Konzentrationen ein Problem aufgeworfen. Dieses können die Schülerinnnen und Schüler im Laufe des Unterrichtsgangs erschließen. So sind sie selbst aktiv und ergründen sogar die mathematischen Zusammenhänge. Am Ende steht die übersichtliche Darstellung mit Herleitung der Formeln zur Berechnung von pH-Werten sehr starker und schwacher Säuren und Basen.

Bildungsplanbezug

Bildungsplan Chemie für die gymnasiale Oberstufe, S. 13

Möglichkeiten der Differenzierung / Individualisierung

Die Schülerinnen und Schüler im grundlegenden Anforderungsniveau könnten z.B. nur den 1. Arbeitsauftrag bearbeiten und vertiefen ihr Wissen dann mithilfe von Fachtexten im Lehrbuch oder z.B. im Netz. Diese müssen von der Lehrerin/ dem Lehrer vorab zur Verfügung gestellt werden. Die Schülerinnen und Schüler des erhöhten Anforderungsniveaus bearbeiten alle Arbeitsaufträge.

Hinweise & Links

Hinweise

keine